finance & politics

Die Krim – Der neue russische Gaza-Streifen

Die muslimischen Krim-Tartaren sind hochgradig unzufrieden mit ihrer neuen Situation. Jegliche Bestrebungen nach Autonomie werden im Sande verlaufen. Das ist abzusehen.

Und so könnte sich die Krim nach der Annektion in eine Art russischen Gaza-Streifen verwandeln, mit all den negativen Folgen: steinewerfende Terror-Kids, nervenaufreibende Intifada und jahrzehntelang anhaltender Dauerkonflikt zwischen dem Turk-Volk und den neo-stalinistischen Besatzern.

Gegen solch eine Auflehnung  eines unterdrückten Volkes kann auch eine gut ausgebildete Armee nicht viel ausrichten. Dies zeigt der Blick nach Israel und dort insbesondere in den Gaza-Streifen, wo die Hamas schon seit Langem ihr Unwesen treibt. Sonderbare Allianzen könnten nun entstehen, wenn man sich vergegenwärtigt, dass sowohl die Hamas-Kämpfer als auch die Krim-Tartaren Muslime sunnitischer Ausrichtung sind.

Passend dazu besteht zwischen Russland und Israel ein eher gutes Verhältnis. Ursache hierfür ist die Tatsache, dass nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion viele jüdisch-stämmige Russen nach Israel auswanderten. Der Kontakt in ihre alte Heimat dürfte allemal noch vorhanden sein, so dass die Einwanderer angesichts der muslimischen Bedrohung in Israel leichtes Spiel haben dürften beim Werben um Verständnis auf seiten der Israelis.

Angesichts der Terror-Anschläge in Wolgograd vor wenigen Monaten ist das Zusammenleben zwischen Russen und Muslimen derzeit alles andere als rosig. Und mag man angesichts der Ausweglosigkeit des Unterfangens einer Auflehnung der Krim-Tartaren eine Eskalation durch selbige für unwahrscheinlich halten, so darf davon ausgegangen werden, dass die israelische Regierung neben den eigenen Problemen mit Palästinensern und der muslimischen Welt im Allgemeinen nicht nur die Bedrohung der Russen durch muslimische Terroristen, sondern auch die eigentliche, militärisch mit sanftem Druck erfolgte, Annektion der Krim durch den Kreml als Vorwand nehmen wird, die Friedensverhandlungen schleifen zu lassen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes